Logo Kutschenmuseum Laa an der Thaya Kutsche

Öffnungszeiten

Seit 2013 sind wir unter der neuen Adresse: Bürgerspitalgasse 4, 2136 Laa/Thaya zu finden

Download des aktuellen Folders (3,6 MB)


Öffnungszeiten ab 1. April bis 31. Oktober 2019:

Samstag, Sonn- und Feiertage 14-18 Uhr; Letzter Einlass: 17:00

Gruppen gegen Voranmeldung ganzjährig möglich

Im Zuge des NÖ Museumsfrühlings (12. und 13. Mai) und des Zwiebelfestes (16.-18.8.2019) wird es wieder Sonderführungen geben. Details dazu folgen.

Sonderausstellungen

2019

Die Kunst des Radmachens: ab Mai 2019 bis 31.10.2019

2017/18

Königlicher Schlittenzauber

Um das Reisen bei eisigen Temperaturen im Winter erträglich zu machen, trugen die Damen bis zu 6 warme Unterröcke und bis über die Knie reichende warme Unterhosen sowie einen Muff, die Herren lange Unterhosen, Mäntel mit Innenpelzen oder ärmellose Pelzuntermäntel. Sogar flache Wärmeflaschen zum Umschnallen als Rücken- und Bauchwärmer, die man mit heißem Wasser füllte, hatte man erfunden. Mit Hilfe der Dienerschaft schlüpfte man in warme Fußsäcke, die mit Pelz gefüttert waren. Außerdem benützte man verschiedenste Kutschenöfchen. Dafür musste die Dienerschaft die Kohlen oder Briketts im Herdfeuer vorglühen.

Neben den Utensilien, die das Reisen bei winterlichen Bedingungen erträglicher machten, sind natürlich auch viele verschieden historische Pferdeschlitten zu sehen, wie ein 2-sitziger geschlossener Schlitten aus dem Hause Habsburg, Karussellschlitten der Kurfürsten von Dresden, ein 4-spännig gefahrener Prunkschlitten, ein 4-sitziger geschlossener Schlitten aus dem Hause Suttner, Postschlitten und vieles mehr.

2016

Passend zum 70. Jahrestag der Vertreibung der Sudetendeutschen aus der Tschechoslowakei und der Siebenbürger Sachsen aus Rumänien steht die diesjährige Sonderausstellung unter dem Thema "Trachten der Sudetendeutschen und der Siebenbürger Sachsen".

Gezeigt werden ca. 40 Farbtafeln von Trachten der Sudetendeutschen und Originaltrachten der Siebenbürger Sachsen. Ein besonderes Highlight für das Museum ist aber ein Sonntagswagen samt Hausrat der Siebenbürger, der Frau Anders-Teutsch und ihren Eltern 1944 auf mehr als 2000 km als Fluchtwagen gedient hat.

Weiters neu im Museum sind ein sehr seltener Reisewagen und ein Wagen, wie Goethe ihn gefahren hat.

Preise

Erwachsene € 7,--
Studenten, Pensionisten € 5,--
Kinder € 4,--
Wir sind Partner der NÖ Card

Infos zum Besuch

Da unsere Ausstellungsobjekte unter starken Temperaturschwankungen leiden würden (Holz und Lack würden reißen), verzichten wir auf eine Beheizung des Museums. Wir bitten Sie, dies bei Ihrer Besuchsplanung, vor allem in den Monaten Oktober bis Juni, zu berücksichtigen. Die Temperatur im Museum kann durchaus niedriger sein, als die Außentemperatur.

Führungen

Jeden 1. Sonntag im Monat um 14:30 Uhr Führung

Dauer der Führung: in der Regel 70 Minuten, bei Interesse auch länger

für Kinder und Erwachsene
Bei der Führung werden Sie in die Zeit, als das Reisen noch beschaulich war, entführt. Reisekoffer, Kleidung und viele Anekdoten, die der Sammlungsleiter erzählt, machen sie recht interessant. Wussten Sie zum Beispiel, wovon der Ausdruck "Es geht alles wie am Schnürchen" oder "Er fährt einen tollen Schlitten" oder "Diese Mädchen sind gut behütet aufgewachsen" kommen?

Gruppen gegen Voranmeldung ganzjährig,
Kinderführungen nur gegen Voranmeldung

Lageplan